Mittwoch, 29. Oktober 2014

Moderne Mikro-Pillen - doppelt so hohes Thromboserisiko

 Die 19jährige Julia Meiners:

"Die Ärzte haben mir gesagt, dass ich Glück habe, weil ich ein starkes Herz hatte", sagt sie.

Ansonsten hätte sie die beidseitige Lungenembolie, ausgelöst durch eine Thrombose, wohl nicht überlebt. 







Samstag, 25. Oktober 2014

Interview mit einem ehemaligen Impfmittelforscher

"Es ist eine Sache zu sagen, man müsse selbst entscheiden können. 
Wenn die Atmosphäre aber von Lügen vergiftet ist, wie kann man dann eine Wahl treffen?"

zum Interview auf Bild klicken

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2014/09/interview-mit-einem-ehemaligen.html?m=1


mehr Infos zum Impfen: 

http://www.aegis.at/wordpress/

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Filz- und Schurwollprodukte

Wundervolle Filz- und Schurwollprodukte aus der 












dem sozialökonomischen Betrieb im Mühlviertel 




www.alom.at








Zu den Produkten: 



HANF

Wer mehr über den natürlichen Rohstoff "Hanf" und seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erfahren möchte, findet alle notwendigen Informationen auf dieser Website

http://hanfmarkt.at/2_hanfinfos.php

Samstag, 18. Oktober 2014

Fehlt es unseren Regierungsmännern wirklich an Anstand und Feingefühl?

oder unseren Frauen in der Politik an Mut, Rückgrat und Durchsetzungsvermögen?

Vielleicht fehlt es ja an beidem. 




Freitag, 17. Oktober 2014

Und sonst noch was!

Herrn Bußjäger kann man nur zustimmen. 

In die andere Richtung wäre ein Rederecht dringend notwendig, um gegen den zunehmenden EU-Zentralismus anzugehen.

Die Landesvertreter müssen mehr Rede- und Mitbestimmungsrechte erhalten. Eine stabile und funktionierende Pyramide wurde immer noch von unten nach oben gebaut, und nicht umgekehrt. 






Unternehmer-Gemeinwohl - Veranstaltung Salzburg

Bemerkung der Redaktion: 

Postings von Parteien (unabhängig welcher) erfolgen dann, wenn sich Parteien aufrichtig für das Gemeinwohl einsetzen und sich für mehr Mitbestimmungsrechte der BürgerInnen stark machen.

Über Rückmeldungen von Teilnehmern, ob diese Projekte wirklich in dieser Form umgesetzt werden, ist das Gemeinwohl-Netzwerk sehr dankbar.


Link zur Seite

Die ersten Schritte in Richtung Direkter Demokratie


Dürfen die BürgerInnen von Übersaxen dann auch noch mitbestimmen, hat ihr Bürgermeister den ersten Schritt in die Direkte Demokratie vollbracht.